Was ganz Ausgefallenes - Trompetenwinde (Campsis radicans)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was ganz Ausgefallenes - Trompetenwinde (Campsis radicans)

Beitrag  Thomas am Di 25 Aug 2015, 03:30

Hallo!

Im letzten Jahr hatte unser AK Gelegenheit, in einigen aufgegebenen Kleingärten aktiv zu werden.
Im Frühjahr fand ich dort eine alte Rankenpflanze , die ich damals im blattlosen Zustand für eine Lonicera hielt. Damals konnte ich die aus Platzgründen nicht mehr bergen.
Das Auto war voll.
Ich habe sie zurückgeschnitten in der Hoffnung, dass wir nochmals da reinkommen.

Das war auch der Fall Ende August, nicht unbedingt ideal zum Ausgraben, ging aber nicht anders.
Das Areal wurde plattgemacht.

Kurz und gut , ich ging zu meiner Lonicera und die war weg, spurlos verschwunden, vom Erdboden verschluckt.

Stattdessen stand da ein runde grüne Kugel, die sich als meine "Lonicera" entpuppte.
Nur war das eben keine Lonicera, sondern ein Trompetenstrauch.



Die Bergung war unkomplizert, nur viel Wurzelmasse war nicht da, sondern v.a. lange dicke Wurzeln, die sich irgendwo im Erdreich verloren.





Das Ganze wurde zu Hause in einen 60-Liter-Kübel gepflanzt.





Viel Laub war nicht mehr dran und das wenige welkte auch noch.
Das Wetter war im Herbst suboptimal, sodass auch kein großartiger Neuaustreib mehr kam.
Keine guten Aussichten.

Im Frühjahr tat sich erst mal gar nichts, Mitte Mai hatte ich die Hoffnung aufgegeben und erwog die Entsorgung am Lagerfeuer.
Dann das:





Knospen überall!

Er trieb in der Folge wie wild und wurde schon mehrfach rückgeschnitten dieses Jahr.

Obwohl ich den Baum ja laufend rückschneide und sich die Blüten an den Treibenden bilden,
haben es einige Triebe doch geschafft , Blüten anzusetzen.

Das lässt sich schon mal sehr gut an.








avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Was ganz Ausgefallenes - Trompetenwinde (Campsis radicans)

Beitrag  uvex am Di 25 Aug 2015, 12:20

Sehr spannend, Thomas! Hätte nicht geglaubt, dass das Teil im Topf Blüten bekommt.
avatar
uvex

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 10.04.08
Ort : 07580 Linda bei Gera

http://www.bonsais.de

Nach oben Nach unten

Re: Was ganz Ausgefallenes - Trompetenwinde (Campsis radicans)

Beitrag  Thomas am Mi 26 Aug 2015, 01:09

Ich hatte ja noch nicht mal geglaubt das das Teil überhaupt überlebt.
Die Art schein aber sehr zäh zu sein.
Ich habe eine Pergola, wo mein Vater ursprünglich einen Trompetenstrauch gepflanzt hatte.
Nach einer Lonicera steht da jetzt eine Wisterie.
Auch nach zweimaliger Komplettrodung, kommt der Trompetensrauch immer wieder durch in Form ener blüte , die hier und da auftaucht.

Das hochsommerlche Wetter war sicher gut für die Blüte.
An nahezu jedem abgeschnittenem Trieb waren Blütenansätze.

avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Was ganz Ausgefallenes - Trompetenwinde (Campsis radicans)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten