Rose blüht

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rose blüht

Beitrag  Thomas am Mo 07 Jun 2010, 23:09

Erstmals hat nun meine Rose Blüten getrieben.



Die hatte ich ja schon (etwas zu früh für den Baum) in Erfurt stehen.




Siehe auch hier:
http://home.arcor.de/pallmers.home/109Rose.html#Galerie
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  MarcelD am Di 08 Jun 2010, 08:07

Sehr außergewöhnlich; ich bin beeindruck!
Wie ist denn das Holz bei dieser Rosenart beschaffen?
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 35
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Thomas am Di 08 Jun 2010, 18:46

Das lebende Holz ist fest und zäh, das Todholz morsch und wenn es nass ist schwammig.
Ohne Holzhärter geht da auf Dauer nix.

avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Robert am Di 08 Jun 2010, 20:12

Sieht sehr schön aus deine Rose, Thomas. Du kannst sie ja nächstes Jahr austellen, ist sicher ein seltener Anblick.

Robert

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  ulrich am Fr 11 Jun 2010, 19:17

sehr schön Thomas Exclamation nur die Schalenfarbe Shocked
avatar
ulrich

Anzahl der Beiträge : 679
Anmeldedatum : 19.04.08
Ort : Sachsen

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  uvex am Fr 11 Jun 2010, 21:33

ulrich schrieb:sehr schön Thomas Exclamation nur die Schalenfarbe Shocked

Auch mir gefällt die Rose ausgesprochen gut! Und: Ich habe noch nie sowas in der Art gesehen. Die kleinen ungefüllten Blüten passen super zur Größe! Duftet die Blüte? Was ist das für eine Sorte? Hast Du Probleme mit Mehltau? Das Holz sieht grün. Holzhärter wäre da sicher ratsam.
Naja, und ne passende Schale findst sicher auch noch irgendwann. Schau erstmal zu, dass Du die Rose noch ein wenig verfeinerst. Denn das positivste ist ja: Trotz des jetzt schon guten Eindrucks, kannst du noch richtig dran arbeiten! Die hat noch vielmehr Potential, als jetzt sichtbar ist. Momentan ist die Krone ja noch so ein homogenes Einerlei, die Stammlinie auf dem gezeigten Bild schwer nachvollziehbar ... Aber das kann unter Deiner Obhut alles nur noch besser werden! Freu mich auf die kommende Entwicklung!


VG von Uwe!
avatar
uvex

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 10.04.08
Ort : 07580 Linda bei Gera

http://www.bonsais.de

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Thomas am Sa 12 Jun 2010, 00:04

Hallo Uwe,
ja der Pallsche Holzhärter ist da unbedingt angebracht.
Ich wolte in Fulda welches kaufen, allein es hat niemand
Hast Du welches im Angebot?

Das Teil habe ich vor zwei Jahren ausgebuddelt als Jörg mein Dach gedeckt hatte und
ein ganzes Pflanzareal dem Schuttcontainer weichen musste.

Das war sicher mal eine Kulturrose, wo sich die Unterlage verselbständigt hat.
Seit ich denken kann , war dieser Stock da , also bestimmt 40 Jahre alt oder mehr.
Bzgl der Art sagt mir mein "Rothmaler", das eine Hundsrose (R. canina) oder eine Büschelrose (R. multiflora) in Betracht kommen. Sicher Auskunft geben nur die Früchte.
Da werd ich also mal paar dranlassen , um das abzuklären.
Sie duftet nicht und gegen Mehltau spritze ich sie zusammen mit den Eichen mit Ectivo.
Ebenso muss man mit Läusen und Raupen kämpfen und auch Schnecken scheint das Laub gut zu schmecken.

Trotz der rel. teifen Schale und fettem Substrat mit viel Humusanteil muss man viiieeeel gießen.
Sie ist also ein Säufer.
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  uvex am Sa 12 Jun 2010, 08:42

Hallo Thomas,

danke für Deine umfangreiche Antwort! Wenn es denn eine Unterlage einer Edelrose sein sollte, würde ich auf Rosa multiflora tippen. Beim Bildergugln dürfte Dir der selbe Eindruck entstehen. Die Blüten sind, glaub ich, eindeutig.

Holzhärter der Pallschen Art hab ich nicht. Aber: Pilz-Frei-Konzentrat eignet sich auch ganz gut. Falko hat mich auf die Idee gebracht, dass Kali-Wasserglas, nichts anderes ist Pilz-Frei, Holz verkieselt. Habs daraufhin ausprobiert und es scheint zu funzen. Das Holz richtig mit Wasser vorher einweichen und aufnahmefähig machen und anschließend Pilz-Frei-Konzentrat drauf. Gibt ne richtig feste Kruste. Leider dringt das Zeugs aber nicht sehr tief ein. Dazu müßte man das Holz wohl par Monate drin baden. Das ist aber bei der Pallschen Methode gewiss nicht anders.

VG!
avatar
uvex

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 10.04.08
Ort : 07580 Linda bei Gera

http://www.bonsais.de

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Thomas am So 13 Jun 2010, 00:23

Wenn ich mir die Blütendolden so ansehe, könnte das i.d.T. eine R. multiflora sein.
Der Pallsche Härter ist auf Acetonbasis. Der dringt sehr tief ein.
Im Aceton ist irgendein Kunststoff gelöst, der nach dem Verdunsten des Aceton aushärtet.
Der Vorteil der Sache ist nicht nur die Stabilität, sondern auch eine gewisse elastische Stabilität,
was bei der Rose alledings weniger von Bedeutung ist.
Bedeutend ist, das lässt sich dann auch wieder gut bearbeiten also zw. fräsen bzw. schleifen.
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  uvex am So 13 Jun 2010, 08:56

Thomas schrieb:
Bedeutend ist, das lässt sich dann auch wieder gut bearbeiten also zw. fräsen bzw. schleifen.
... das ist ein Argument. Bei verkieselten Oberflächen, dürfte das Werkzeug schneller stumpf werden.

VG!
avatar
uvex

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 10.04.08
Ort : 07580 Linda bei Gera

http://www.bonsais.de

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Justi am Mo 30 Aug 2010, 18:46

Hi!

Total genial - das Rosenholz blüht was ein Traum!

LG

Justi
avatar
Justi

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 30.08.10

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Thomas am Fr 03 Sep 2010, 23:03

Hallo,
der Pallsche Holzhärter hat mir keine Ruhe gelassen.
Dass er auf Acetonbasis ist, hatte ich ja bei Herbert gerochen.

In Aceton löst sich Plaste wie Polystyrol, aber nur an, nicht auf.
Ich habe diverse Plaste versucht aufzulösen, aber es bildet sich nur eine zähflüssige Masse auf dem Bodengrund.

Wachse und Harze lösen sich ebenfalls und zwar vollständig.
Das härteste Harz was mir einfiel ist Kolophonium.
Das funktionierte ganz prima. Das Azeton dringt recht tief ein und das Harz härtet wieder vollstandig aus.
Das Ganze kann man auch bearbeiten, nur Jinmittel nimmt es kaum noch an.
Das muss man dann, sofern man helles Holz will, vorher pinseln.
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  uvex am Fr 03 Sep 2010, 23:12

Thomas schrieb:Hallo,
... nur Jinmittel nimmt es kaum noch an. ...

... klingt logisch. Dadurch, dass Wasser und im Wasser gelöste Stoffe abperlen, wird das Holz sehr haltbar. - Also hat der Pallsche Holzhärter tatsächlich seine absolute Berechtigung? Jetzt mußt Du nur noch ne Langzeitstudie machen. Laughing

Danke!
avatar
uvex

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 10.04.08
Ort : 07580 Linda bei Gera

http://www.bonsais.de

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  ulrich am Sa 04 Sep 2010, 10:19

soviel ich von Pall weiss, was er mir im verg. Jahr in Decin erklärt hat, ist der Holzhärter nur an Laubbäumen vorgesehen. Nadelbäume erzeugen ein viel härteres Totholz, wo dann lediglich eine Konservierung durch Jin - Mittel erforderlich ist. Mir persönlich gefällt ausgebleichtes Totholz an Laubbämen nicht, ist auch nicht Naturtypisch. Man könnte das Jin - Mittel durch Tusche bis zum gewünschten Farbton auch abdunkeln. An hohlen Stämmen wie z.B. Aprikosen, Weissdorn ect. macht man das.
avatar
ulrich

Anzahl der Beiträge : 679
Anmeldedatum : 19.04.08
Ort : Sachsen

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Thomas am Sa 04 Sep 2010, 16:23

Für Laubbäume ist meine Rezeptur sicher ideal.
Wenn das Wetter besser ist , werde ich mal paar Experimente ablichten und an der Rezeptur
basteln.
Das Problem, kein Baumarkt hat mehr Kolophonium.

avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Rose blüht

Beitrag  toni am So 05 Sep 2010, 17:20

Hallo Thomas
das Kolophonium gibt es im Musikgeschäft,die Geiger brauchen es für die Seiten am Bogen.
gruß toni
avatar
toni

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 15.12.09
Alter : 69
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Thomas am Fr 17 Sep 2010, 02:14

Mal wieder was von Rosa.

Zuletzt sah sie ja so aus.







Vorn das Todholz sollte weg, der Grünbelag auf dem schwämmigen Todholz ebenfalls.
Und natürlich sollten das morsche Holz konserviert werden.
Der Grünbelag wurde mit Mem Grünbelagentferner betupft.
Nach einem Tag Einwirkung war der Belag fast Rückstandslos weg.
Leichte Rückstände ließen sich mit einer Zahnbürste entfernen.
Nach dem Entfernen des Todholzes kam ein schon prima überwallter Stammdurchbruch zum Vorschein.



Morsches verrottetes Holz wurde entfernt und der gesamte Durchbruch , welcher sich bis unter die Erde zieht, mit meiner Kolophonium-Aceton-Lösung eingepinselt.



Ich glaube, der untere Teil des Baumes hat dadurch optisch viel gewonnen.

Für die weiteren Todholzbereiche reichte meine Lösung nicht. Auch will ich da erst mal eine Probe machen, wie das ganze dann Farblich aussieht.


Zuletzt von Thomas am Fr 28 Nov 2014, 02:26 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  MarcelD am Fr 17 Sep 2010, 08:04

Hat jemand einen Tipp für mich, wo ich den besagten Holzhärter erstehen kann?
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 35
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Frank am Fr 17 Sep 2010, 19:54

Hallo Marcel,

diesen hier hat Thomas selbst gemischt, als Experiment.

Ansonsten wird das Zeug von Walter Pall vertrieben.

LG Frank

Frank

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  De.Da. am Sa 18 Sep 2010, 00:11

...und den versendet Walter leider nicht.
Aber ich habe welchen bei eba... bestellt, der demnächst ankommen wird.
7,90€ die Flasche.
Ist zwar ein bisschen ein andres Zeug, soll aber auch gut sein.
Bei Interesse PN an mich oder einfach bei eba..."Holzhärter" eingeben.
MfG Daniel
PS: außerdem habe ich rausbekommen, wie das Originalprodukt heißt, was Walter verkauft und wo es zu kaufen ist (für die, die nicht die Möglichkeit haben, es bei ihm persönlich zu kaufen).
avatar
De.Da.

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 09.05.10
Ort : Nähe Zschopau

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Thomas am Mo 20 Sep 2010, 19:48

Holzhärter gibts genug im Baumarkt, nix anderes wird das bei Ebay sein.
Die sind alle auf Öl- bzw. Hartwachsbasis und bringen wenig bei morschem Holz.
Ich kenne kein in Deutschland vertriebenes Mittel auf Acetonbasis.
WPs Mittel stammt auch nicht aus Deutschland.

Heute habe ich bei Conrad Kolophonium bekommen, sogar recht helles.




Hier die Utensilien. Wichtig, einen Naturhaarpinsel nehmen,  Synthetik löst sich in Aceton auf.
Ebenso Glas statt Plast fürs Mischgefäß



Wenig Aceton ins Mischglas geben und soviel Kolophonium wie möglich.



Doch zuvor kamen am Wochenende noch die Vorarbeiten.
Das Holz wurde von Algenbelag befreit .
Dazu wurde ein Lappen mit Mem befeuchet und das Todholz betupft.
Nach 1 Tag war das eingetrocknet und das Moos weg.
Der Baum wurde anschließen mit der Messingbürste kplt. gereinigt und an diversen Stellen habe ich noch bischen am Todholz rumgeschnitzt.
Dann wurde alles mit Jinmittel bepinselt, denn totes Rosenholz ist sehr hell.



Der Baum nach dem Säubern,...


mit Jinmittel behandelt,...


mit Pallmerschem Holzhärter bepinselt



Vor und nach der Härterbehandlung:





Die Unterschiede sind auf den letzten beiden Bildern recht deutlich zu sehen.
Das Holz dunkelt etwas nach  was ja durchaus gewünscht ist. Wichtig, die bröseligen Stellen sind wieder stabil und nehmen kein Wasser auf, schlucken aber auch Härterlösung ohne Ende.
Auf Jinmittel kann man natürlich bei Laubarten auch verzichten. Hier kam es zum Einsatz, weil die Rose natürlicherweise sehr helles Todholz hat.

Fazit, es funktioniert. trotzdem werde ich auch den Pallschen Härter mal testen, wenn er mir in die Finger kommt.
Vorteil ist, man kann kleine Ansätze für kleinere Arbeiten machen.
Aceton verdunstet wie nix und wenn man nur alle Jahre mal sowas braucht ist eine 20 Euro-Büche auch schnell mal eingetrocknet.



Zuletzt von Thomas am Fr 28 Nov 2014, 02:44 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Robert G. am Mo 20 Sep 2010, 20:25

Hallo Thomas,
die hat sich ja im Vergleich zum letzten Jahr schön herausgeputzt, gefällt mir jetzt ohne dem Totholz am Nebari viel besser. Wie siehts aus ist das Holz schon fester als zuvor?

Gruß

Robert

_________________
Grüße aus Tharandt
avatar
Robert G.

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 09.04.08
Alter : 30
Ort : Tharandt

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Thomas am Mo 20 Sep 2010, 21:14

Robert Gockel schrieb: Wie siehts aus ist das Holz schon fester als zuvor?


Thomas schrieb:Wichtig, die bröseligen Stellen sind wieder stabil und nehmen kein Wasser auf, schlucken aber auch Härterlösung ohne Ende.
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Robert G. am Di 21 Sep 2010, 18:37

Danke Thomas, da hab ich es doch glatt überlesen, entschuldige. Smile

Gruß

Robert

_________________
Grüße aus Tharandt
avatar
Robert G.

Anzahl der Beiträge : 145
Anmeldedatum : 09.04.08
Alter : 30
Ort : Tharandt

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Thomas am So 13 Jan 2013, 12:20

Hier paar Bilder von diesem Jahr:





avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Rose blüht

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten