Carpinus turczaninowii

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  REAL77 am Mo 04 Apr 2011, 22:37

Mutiger Schritt....und das Ergebniss stimmt.

Sieht wirklich gut aus....
avatar
REAL77

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 15.05.10
Alter : 41
Ort : Chemnitz

Nach oben Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  Amadeus am Di 05 Apr 2011, 07:57

... er hat einiges von seiner Eizigartigkeit verloren - das hätte ich mir reiflich überlegt, den wegzunehmen - egal, ab ist ab ... schöner Baum ists trotzdem.

Das eigentliche 'Problem' sitzt m.E. im Kronenbereich - die Verdickung der Stammverlängerung im oberen Bereich, die im Laufe der Zeit weiter zunehmen wird - zumal diese kor. Buchen wachsen wie gedopt.
avatar
Amadeus

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Erzgebirge

http://holger-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  MarcelD am Di 05 Apr 2011, 08:51

Hallo Holger,

den Kronenbereich habe ich nicht vergessen,
nur hab ich es an dem Tag nicht noch übers Herz gebracht, auch noch die Krone zu lichten.

Was meinst du, wie mir nach dem Entfernen des 2. Stammes zumute war ;-)

Glaub mir, nicht nur der Baum litt.
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 36
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  ulrich am Di 05 Apr 2011, 09:34

ich denke, der Baum wird auch so seinen Weg gehen. Der kleine Unterschied ist halt, er geht ihn im Aussehen wie viele andere auch, was er bei seinem vorherigen Habitus nicht ganz gemacht hätte.
avatar
ulrich

Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 19.04.08
Ort : Sachsen

Nach oben Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  Hörmi am Di 05 Apr 2011, 23:12

Hallo Marcel,

das es nicht einfach war den zweiten Stamm zuentfernen kann ich nachvollziehen, mir geht es bei solchen Radikaleinschnitten auch nicht anders. Aber, wie einige schon vor mir bemerkten, hat es dem Baum seine Einzigartigkeit und Charme genommen und er wird sich einreihen in ein Vielzahl derartiger Gestaltungsformen.

Wobei es immer noch ein beachtlicher Bonsai ist.

Gruß
Yves
avatar
Hörmi

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 02.08.10
Alter : 48
Ort : Zwickau

Nach oben Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  Hörmi am Do 07 Apr 2011, 11:39

Ich hoffe du bist jetzt nicht sauer, Sad , aber jeder vertritt halt seine Meinung und können mitunter meilenweit auseinander gehen.
avatar
Hörmi

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 02.08.10
Alter : 48
Ort : Zwickau

Nach oben Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  MarcelD am Do 07 Apr 2011, 11:47

Ich und sauer? Ist der Papst Buddhist? Cool

Nene, mach Dir da mal keinen Kopp!
Ich bin dankbar für Meinungen und Kritiken.
Würde ich wollen, dass mir alle nur Recht geben,
dann würde ich hier nix einstellen :-)
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 36
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  Frank am Do 07 Apr 2011, 20:07

Hallo Marcel,

ob mit Zweitstamm oder ohne, mir drängt sich bei dieser Disskussion eine Frage auf;" Muss es denn immer ein außergewöhnlicher, oder unverwechselbarer Bonsai sein ?"

Ist es wirklich einer von vielen ? Oder nur auf den ersten Blick, oder den zweiten ?

Meiner Meinung nach geht es doch darum die Qualität der Bäume zu verbessern. Und diese zeigt sich nicht immer sofort und plakativ.
Manchmal ist sie sehr subtil und gar nicht leicht zu erkennen.

War nur so ein Gedanke von mir.

LG Frank

Frank

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  MarcelD am Di 13 Nov 2012, 18:04

Bitte erschreckt nicht, denn ich habe mich entschieden,
meine koreanische Hainbuche radikal zurück zuschneiden.



Warum das?

Zum einen stand die größe der Krone in keinem guten Verhältnis zum Stamm.
Desweiteren wies der Hauptast der Krone keine Verjüngung auf - im Gegenteil.
Durch die vielen Äste in der Krone drohte dieser Ast im oberen Bereich noch dicker zu werden.
Insgesamt bildete der Baum mehr Püschel als eine schöne Krone.
Äste zwischen diesen Püscheln ließ der Baum schlicht vertrocknen.



Darüber habe ich mich so geärgert, dass der Baum ab jetzt kompakter werden soll.
Ich denke für eine glaubwürdige Zukunft des Baumes war dieser Schritt kein all zu falscher,
auch wenn es im Moment etwas erschreckend aussieht.

Liebe Grüße
Marcel

avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 36
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Carpinus turczaninowii

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten