Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Nach unten

Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  De.Da. am Do 03 März 2011, 19:01

Vielleicht kann sich jemand an meine Kiefer erinnern, die schon bei der Ausstellung in Zschoapu 2010 und beim 1. AK in Bärenstein für Aufruhr gesorgt hat?!
Hier aktuelle Bilder:












Hat jemand Ideen für den weiteren Weg?
(Draht wurde bisher noch entfernt, Äste abgespannt, eine Shari angelegt).
Ich weiß die Kiefer teilt die Bonsaigemeinde.
Aber irgendwie ist sie was besondres...

Freu mich auf eure Antworten!
avatar
De.Da.

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 09.05.10
Ort : Nähe Zschopau

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  herbertoy am Do 03 März 2011, 22:02

Hallo,

eine befriedigende Gestaltung dieser Schwarzkiefer halte ich für problematisch. Das Material erscheint mir nur eingeschränkt bonsaitauglich - abgesehen von der im unteren Teil schönen Borke.

Der Stamm hat kaum Bewegung und neigt über dem Wurzelansatz zu negativer Verjüngung. Auf der weiteren Strecke nach oben ist ebenfalls nicht viel los, was Verjüngung angeht.

Der Gestaltungsansatz mit einem Spitzenjin ist ok, aber die beiden gegenständigen Äste oben sind wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Außerdem ist dieser Teil absolut unnatürlich. Verliert ein Baum in der Natur durch Fremdeinwirkung seine Spitze oder Krone, wird er einen Seitenast zum neuen Spitzenast umfunktionieren. Dies könntest Du noch korrigieren, indem Du den dünneren der beiden Äste (also den rechten) hochdrahtest

Apropos "drahten": Du scheinst ein Anhänger des Abspannens zu sein. Dagegen ist grundsätzlich nichts einzuwenden; es gibt Situationen, wo Abspannen eine sinnvolle Vorgehensweise ist. Ausschließlich abzuspannen beraubt einen jedoch vieler Gestaltungsmöglichkeiten. Du wirst nämlich dabei immer nur eine Bewegung in den Ast/Zweig bringen; eine dreidimensionale Gestaltung ist mit Abspannen alleine kaum realisierbar.

Grüße,
herbert

avatar
herbertoy

Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  uvex am Fr 04 März 2011, 08:26

hallo,

ergänzend zu Herbert, fällt mir auf, dass die oberen Äste viel kräftiger sind, wie die unteren. In der Natur ist das i.d.R. umgekehrt. Also: Sofort entsorgen, den Baum!!!! Twisted Evil

Nein, im Ernst: Auch daraus kann was werden! Aber, die Kiefer ist noch nicht reif für eine Erstgestaltung. Erst diese Mängel beseitigen und dann nochmal neu anfangen. Die Beseitigung der Mängel geschieht am besten frei ausgepflanzt an einen sonnigen Standort. Wichtig dabei, die oberen Äste stark einkürzen, unten wachsen lassen! Gegen die negative Verjüngung hilft ein Spaten o.ä.: Einfach 1/4 der Rinde an der dünnen Stelle abschlagen. Das Kalluswachstum wird die Stelle im Freiland schnell verdicken und eine sehr interessante Rindenstruktur, oder auch einen Shari bilden.

Was dann daraus wird, kann ich Dir heute noch nicht sagen. Aber, ich habe festgestellt, dass genau die Pflanzen, aus denen man erstmal garnichts machen kann, die interessantesten, aussergewöhnlichsten Bonsai werden. Wenn man ihnen Zeit läßt. Also, pflanz den Baum erstmal 3 Jahre aus, versuch beim Auspflanzen den Wurzelballen ein wenig aufzureisen und abzuflachen und dann lass ihn wachsen.

Gruß Uwe!
avatar
uvex

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 10.04.08
Ort : 07580 Linda bei Gera

http://www.bonsais.de

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  MarcelD am Fr 04 März 2011, 18:21

Och naja, ganz so schwarz würde ich die Sache nicht sehen.
Ein Standard-Bonsai wirds nicht, das ist schon richtig ... aber der Baum ist doch ideal für eine ausßergewöhnliche Gestaltung:



Eine weitere Möglichkeit wäre das Anpfopfen von Trieben, um die schlechte Aststellung auszugleichen.
Wobei ich aber mehr Erfolg bei der oberen Variante sehe.
Die Mangelnde Bewegung des Stammes wird durch den wilden, natürlichen Treib gut wieder wett gemacht.

aus: Naka: Bonsai Technik 2


Zuletzt von MarcelD am Sa 05 März 2011, 09:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Quelle vergessen)
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 35
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  Wilfried am Fr 04 März 2011, 18:58

Ja, dieses Bild gehört nicht Dir.
Keine Quellenangabe _Abbildung 452 Band 2_ Mad
Abmahnung wer die folge? (Karl-Theodor zu Guttenberg)

Mit freundlichen Grüßen
Wilfried
avatar
Wilfried

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 01.05.08
Ort : Elbe-Elster-Kreis

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  uvex am Fr 04 März 2011, 20:46

MarcelD schrieb:Och naja, ganz so schwarz würde ich die Sache nicht sehen.
Ein Standard-Bonsai wirds nicht, das ist schon richtig ... aber der Baum ist doch ideal für eine ausßergewöhnliche Gestaltung:



Eine weitere Möglichkeit wäre das Anpfopfen von Trieben, um die schlechte Aststellung auszugleichen.
Wobei ich aber mehr Erfolg bei der oberen Variante sehe.
Die Mangelnde Bewegung des Stammes wird durch den wilden, natürlichen Treib gut wieder wett gemacht.

Gute Idee! ... nur den spitzen Winkel zwischen Ast und Stamm dürfte man mit den vorhandenen Ästen kaum realisieren können. Momentan sind das alles Bananen und Bogenlampen. Ich glaube, der Baum wird mal ganz anders ausschauen, wenn man mir folgt. Wenn nicht, dann wirds seeehr schweeehhhr! Lass mich aber gerne überraschen! das ist ja auch das schöne an Bonsai!

VG!
avatar
uvex

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 10.04.08
Ort : 07580 Linda bei Gera

http://www.bonsais.de

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  Marc D. am Fr 04 März 2011, 23:49

Hallo,

wie wär's denn damit?



VG


Zuletzt von Marc D. am Sa 05 März 2011, 19:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Marc D.

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 15.06.10
Ort : Thermalbad Wiesenbad/Jena

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  MarcelD am Sa 05 März 2011, 09:34

Wilfried schrieb:Ja, dieses Bild gehört nicht Dir.
Keine Quellenangabe _Abbildung 452 Band 2_ Mad
Abmahnung wer die folge? (Karl-Theodor zu Guttenberg)

Nicht gleich das Erschießungskomando bestellen ....
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 35
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  Wilfried am Sa 05 März 2011, 10:07

Nicht doch gleich ein Erschießung Kommando bestellen.... affraid

Aber, ein paar Angaben sollten schon zu Herkunft gemacht werden.
Und nicht einfach aus Büchern herauskopieren ohne Angaben.
Ich sehe es natürlich nicht so schwarz aber dennoch gleiche Rechte und Pflichten für alle!
Oder es gibt doch Menschen die gleicher sind als andere!

VG
Wilfried
avatar
Wilfried

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 01.05.08
Ort : Elbe-Elster-Kreis

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  MarcelD am Sa 05 März 2011, 12:41

Du hast Recht Wilfried, die Quellenangabe fehlte.
Der Kommentar mit der Abmahnung war aber bissel daneben ...


Zuletzt von MarcelD am Sa 05 März 2011, 18:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 35
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  De.Da. am Sa 05 März 2011, 17:40

Also Marcel die Idee an sich finde ich gut.
Würdestdu nur EINEN Ast behalten??
Doch wie Uwe sagt, wird es schwer, die Astsstellung hinzubekommen.
Aber mal ne krasse Vorstellung: direktes vorsichtiges Brechen und dann im Spitzen Winkel wieder verheilen lassen, könnte man das nicht versuchen?
Ich könnte mir vorstellen, dass die Kiefer das schafft.
Freue mich über eure Kommentare...
Wer kann- hier der Link zu BCD- Forum, wo der Beitrag auch noch läuft, mit einer- wie immer- genialen Idee von majo:BCD Forum
avatar
De.Da.

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 09.05.10
Ort : Nähe Zschopau

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  Wilfried am Sa 05 März 2011, 20:01

MarcelD schrieb:Du hast Recht Wilfried, die Quellenangabe fehlte.
Der Kommentar mit der Abmahnung war aber bissel daneben ...

Sorry Marcel,
das ich das falsche Word zum falschen Zeitpunkt gewählt habe, ist mir gar nicht aufgefallen.
Also Marcel Entschuldigung für das Wort.
Mir scheint es aber so, dass ich das Opferlamm bin und nicht… der für seine Sache einstehen sollte und zwar ohne Kommentar.
avatar
Wilfried

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 01.05.08
Ort : Elbe-Elster-Kreis

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  De.Da. am Sa 05 März 2011, 21:53

Danke dir Marc für deine Mühe.
Das Bild erinnert mich sehr an die von Marcel in Zschopau gekaufte Kiefer.
Und die- mal ehrlich gesagt- ist nicht ganz so mein Ding.
Dann eher der Vorschlag von Majo (BCD- Forum) oder von Marcel.
Trotzdem Danke!
MfG Daniel
avatar
De.Da.

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 09.05.10
Ort : Nähe Zschopau

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  MarcelD am Sa 05 März 2011, 22:28

Hallo Wilfried, ich muss mich auch entschuldigen, ich habe in Anbetracht der KTG-Affäre bissel überregagiert ;-)
Also Schwamm drüber und in Zukunft wird besser gekennzeichnet.

Aber nochmal zurück zu De.Das Kiefer:
Majos Idee der Gestaltung finde ich persönlich sehr interessant und von allen Vorschlägen die bislang vielversprechenste!

Marcs Skizze erinnert mich auch an meine Murraykiefer, Spitzname Kosmonautendenkmal ;-)

LG Marcel
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 35
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  De.Da. am Di 06 Aug 2013, 17:17

Schlechte Nachrichten:
Die Kiefer ist tot.
Warum genau, weiss ich nicht.
Hab sie extra nicht mehr so viel gegossen.
Vielleicht war es ein Fehler, sie dieses Jahr zu topfen?!!
Die Kosequenz- vorerst keine Kiefern mehr.
Daniel
avatar
De.Da.

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 09.05.10
Ort : Nähe Zschopau

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  MarcelD am Fr 09 Aug 2013, 18:37

Oh, das ist aber keine gute Nachricht.
Sie möge in Frieden ruhen.
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 35
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Blitzableiter (österreichische Schwarzkiefer)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten