Corylus avellana - gemeine Hasel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Corylus avellana - gemeine Hasel

Beitrag  herbertoy am Fr 06 Apr 2012, 22:17

Hallo,

heute möchte ich Euch einen Baum vorstellen, der bei uns drei Wachstumsperioden hinter sich gebracht hat und nun in sein viertes Jahr geht. Die Rohpflanze stammt aus einem hier sehr gut bekannten Fachbetrieb in Thüringen und wurde im März 2009 erworben. Ich denke, dass der Baum seither eine sehr ordentliche Entwicklung durchgemacht hat. Problematisch sind derzeit noch die (zu) großen Blätter, doch die Pflanze befindet sich noch immer im Aufbau und wird stark gedüngt. Sobald sich die Feinverzweigung zufriedenstellend entwickelt hat, werden wir die Düngung etwas zurückfahren; dann dürfte sich auch die Blattgröße reduzieren.

Alles in allem können wir Corylus avellana als Bonsai fast uneingeschränkt empfehlen. Die Pflanze ist winterhart; sie treibt willig aus altem Holz aus, so dass neue Zweige fast punktgenau an der gewünschten Stelle entstehen; sie ist nach unseren Erfahrungen unempfindlich.

Die einzelnen Gestaltungsschritte werden bei den Bildern erläutert.

Grüße,
herbert



Ende März 2009 wurde die Rohpflanze erworben. Ausschlaggebend für den Kauf waren der in meinen Augen tolle Stamm mit dem (für einen Laubbaum untypischen) Shari und der Wurzelansatz.



In einem ersten Schritt wurde die Spitze zur Stammfortsetzung hochgedrahtet. Außerdem wurden die mir unpassend erscheinenden Astansätze entfernt und das Shari gereinigt.



Am Ende der ersten Vegatationsperiode sah der Baum so aus. Zu lang wachsende Triebe im Kronenbereich waren immer wieder entfernt worden; weiter unten durften die Triebe nach Belieben wachsen.



Anfang April 2010: Die Verzweigung hat sich im ersten Jahr deutlich weiter entwickelt. Außerdem zog der Baum in eine Schale von Klika & Kuratkova um. Dabei wurde er etwas höher eingepflanzt, damit auch der rechte Teil des Nebari voll zur Geltung kommen konnte.



Auch das zweite Jahr verlief sehr zufriedenstellend...



... wie im entlaubten Zustand deutlich zu erkennen ist.



Der Austrieb vor genau einem Jahr machte Hoffnung auf eine gute Weiterentwicklung, ...



... die dann auch voll erfüllt wurden.



In diesem Frühjahr sieht man gut, dass die Verzweigung noch einmal einen Schritt vorwärts gekommen ist. Seit der Aufnahme wurde den Zweigen mit Draht etwas Bewegung verpasst. Sobald sie die Form einigermaßen halten, werden sie zurückgenommen, um die weitere Feinverzweigung zu fördern. Wer will kann sich den Baum übrigens beim Tag der offenen Tür in Linda im Rahmen des "Ehemaligentreffens" ansehen.
avatar
herbertoy

Anzahl der Beiträge : 571
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Re: Corylus avellana - gemeine Hasel

Beitrag  ulrich am Sa 07 Apr 2012, 18:02

ich werde ihn in Natura sehen können Herbert, schöne Entwicklung
avatar
ulrich

Anzahl der Beiträge : 679
Anmeldedatum : 19.04.08
Ort : Sachsen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten