Kamelie "Transnokonensis"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kamelie "Transnokonensis"

Beitrag  Sebastian am Fr 20 Apr 2012, 20:28

Hallo Bonsaifreunde,
hier möchte ich euch meine Kamelie der Wildform "Transnokonensis" vorstellen. Ihre Blätter werden nur ca 3 cm lang. Ich habe sie voriges Frühjahr in Hamburg bei Peter Fischer gekauft und anschließend in die jetzige Schale geplanzt und gestaltet, anschließend einfach wachsen lassen. Wie zu sehen ist hat sie sehr viele Blüten angesetzt.
Nach der Blüte werde ich sie schneiden und eventuell "Nachdrahten"

Mfg Sebastian

http://i44.servimg.com/u/f44/16/14/11/26/bild_222.jpg

http://i44.servimg.com/u/f44/16/14/11/26/bild_223.jpg
avatar
Sebastian

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 30.01.11

Nach oben Nach unten

Re: Kamelie "Transnokonensis"

Beitrag  Thomas am Fr 20 Apr 2012, 21:19

Hallo Sebastian,
das ist wirklich eine sehr schöne Art.
Ich stehe nicht so sehr auf die hochgezüchteen Formen und finde so einfach schlichte Blüten viel viel
schöner.
Kamelien sieht man leider hierzulande selten als Bonsai.
Ich würde weniger oder gar nicht zu Draht greifen, sondern intensiver zur Schere.

avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Kamelie "Transnokonensis"

Beitrag  Sebastian am Mo 23 Apr 2012, 20:23

Hallo Thomas,
ich denke am Anfang einer Gestaltung einer Kamelie muß man auch zum Draht greifen. Später wenn sie genug Feinverzeigung hat reicht dann wohl nur die Schere.
Anbei mal noch ein Paar Foto´s vom Mai 2011 kurz nach dem Kauf im "Urzustand" und nach meiner ersten Gestaltung.

Mfg Sebastian

http://i44.servimg.com/u/f44/16/14/11/26/bild_225.jpg

http://i44.servimg.com/u/f44/16/14/11/26/bild_226.jpg
avatar
Sebastian

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 30.01.11

Nach oben Nach unten

Re: Kamelie "Transnokonensis"

Beitrag  Thomas am Mo 23 Apr 2012, 23:19

Sebastian schrieb:Hallo Thomas,
ich denke am Anfang einer Gestaltung einer Kamelie muß man auch zum Draht greifen. Später wenn sie genug Feinverzeigung hat reicht dann wohl nur die Schere.

Ja gut , das ist Ansichtssache.
Ich würde es umgekehrt sehen.
Ganz am Anfang ,also jetzt, würde ich viel mehr die Schere ansetzen, z.B. den Stamm nicht drahten, sondern etwas tiefer absetzen, ebenso unverzweigte Äste.
Man kann eine Kamelie auf die Knospen schneiden, die in die gewünschte Richtung wachsen.
Steht das Astgerüst kann evtl Draht für kleine Korrekturen nötig werden.

Wie gesagt, Ansichtssache
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Kamelie "Transnokonensis"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten