Entwicklung einer Eiche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Entwicklung einer Eiche

Beitrag  RoyF. am Mi 07 Nov 2012, 19:12

Hallo Bonsaifreunde,

mein Name ist Roy und ich bin neu hier im Forum. Ich möchte euch die Entwicklung einer Eiche von 2009 ab zeigen. Angefangen hat alles mit einem Yamadori im selben Frühjahr. Der Baum hat sich seither gut entwickelt und ich bin an Erfahrung mit diesem Baum sehr gewachsen. Er ist natürlich noch nicht ganz ausgereift, aber strahlt dennoch sehr das Wesen einer alten Eiche aus. Mein Traum ist es, den Baum vielleicht auf der Bonsai Trinnale in Pillnitz 2014 zeigen zu dürfen, aber bis dahin muss noch viel gemacht werden.



Nach dem Ausgraben 2009


Die erste Gestaltung nach einem guten Wachstum 2010


Wieder ein Jahr später die erste Schale 2011


Im Frühjahr 2012 wurde der Baum nochmals komplet gedrahtet

Herbst 2012; Die Verzweigung verbessert sich langsam

Ich hoffe der Baum verbessert sich in den nächsten Jahren noch weiter


Beste Grüße

Roy

RoyF.

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 07.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  bonsaiklaus am Do 08 Nov 2012, 06:04

Hallo Roy !! Herzlich willkommen im Forum!! Deine Eiche gefällt mir sehr gut, hat sich gut entwickelt. Könntest du dich bitte etwas genauer vorstellen...denke die anderen, sind sicher auch ein wenig neugierig. Smile Herzliche Grüße Klaus

bonsaiklaus

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 10.10.11
Ort : Glauchau

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  ulrich am Do 08 Nov 2012, 09:10

sehr Naturnah Roy, ein toller Baum
avatar
ulrich

Anzahl der Beiträge : 676
Anmeldedatum : 19.04.08
Ort : Sachsen

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  RoyF. am Do 08 Nov 2012, 11:08

Hallo,

also nochmal genaueres zu mir.

Ich heiße Roy Fankhänel und lebe im Erzgebirge. Ich bin 24 Jahre alt und von Beruf Zupfinstrumentenmachermeister. Mit 14 Jahren hatte ich meinen ersten Zimmerbonsai und war von da ab den kleinen Bäumen verfallen. Durch die Schule und mein Studium konnte ich mich nicht immer so gut auf Bonsai konzentrieren, sodass meine Sammlung eher aus Rohmaterial und halbreifen Bonsai besteht, jedoch mit zum Teil sehr gutem Potential. Mit den Jahren versuche ich mir so eine kleine Sammlung von Bäumen aufzubauen, die mich dann durch mein Leben begleiten sollen.

Grüße

Roy

RoyF.

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 07.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  Amadeus am Do 08 Nov 2012, 12:06

... na dann Glück Auf und Willkommen.

Den Baum verfolge ich schon seit einiger Zei im Nachbaruniversum, dort hat er ja mächtig für Furore gesorgt - hier gefällt er mir auch sehr gut.
avatar
Amadeus

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Erzgebirge

http://holger-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  Robert am Do 08 Nov 2012, 20:05

Hallo und herzlich Willkommen!

Ich kann zu dem Baum nur sagen, spektakulär und sehr naturalistisch.
Der ist sicher was für 2014!

Robert

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  Thomas am Do 08 Nov 2012, 22:42

Hallo,
solch Material in der Natur zu finden, ist natürlich ein Traum für jeden Bonsaianer.
Dazu kann ich Dir nur gratulieren und auch zu der Entwicklung in der kurzen Zeit.
Um auf die Diskussion im Nachbarforum zu kommen, ich habe ja eine gewisse Voreingenomenheit, wenn vom Naturalistischen Stil gesprochen wird, v.a. dann, wenn man unter diesem Attribut all das unter zu buttern versucht, was einfach nicht konsequent behandelt wurde.
Wer zu faul zum Drahten ist, nennt das Ergebnis dann naturalistisch, so kommt es mir manchmal vor.
In diesem Falle muss ich aber WP uneingeschrenkt recht geben, wenn er Dir geraten hat, hier blos nicht anzufangen , irgendwelche größeren Äste zu entfernen, die in Art und Anordnung nicht gängigen Regeln entsprechen.
Gerade das macht diesen Baum auch einzigartig.
Wie langweilig und austauschbar sind doch z.B. die Importdreispitzer, die man so auf Ausstellungen sieht.
Es ist doch das Beste was passieren kann, wenn über einen Baum (auch kontrovers) gesprochen wird.

Natürlich kommt jetzt die eigentliche Kunst, nämlich dem Baum seinen Charakter zu erhalten und ihn weiterzuentwickeln.

Gute Bäume wie dieser sind bei jeder Ausstellung willkommen.
Hast Du schon Anschluss an eine Truppe in der Region?
Dort kannst Du dann noch Tipps und Hilfe bekommen, so eine Baum für eine Ausstellung so fit zu machen, dass er dann auch entsprechend eine gute Figur macht (Schale , Tisch, Oberfläche, Nebari, Ansichtsseite, Schnitt, ggf. Blattschnitt vor Ausstellung etc.).
Das hat er verdient.

_________________
Viele Grüße
Thomas
Bonsai-Wandkalender 2017
Pallmers Bonsaizone
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  De.Da. am Fr 09 Nov 2012, 01:10

Hi Roy.
Wo im Erzgebirge wohnst du?
Marcel hier kommt aus Bärenstein und ich aus der Nähe von Zschopau.
Tolle Eiche!
Sowas hab ich noch nicht zustandegbracht!
ALLES GUTE!
Daniel
avatar
De.Da.

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 09.05.10
Ort : Nähe Zschopau

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  uvex am Fr 09 Nov 2012, 09:39

Hallo Roy,

tolles Teil! Hab ich Dir ja schonmal gesagt: Wenn Du noch mehr von solchen Sachen hast ...

Verblüffend finde ich die Entwicklung in nur 3, 4 Jahren! Die Erzgebirgler scheinen irgendwie besonders grüne Daumen zu haben. AK Erzgebirge hats ja schon gezeigt. Und: Hab auch mein Frauchen aus der Gegend :>) Bei Ihr sind nicht nur Daumen, sondern 10 Finger grün!

Verblüffend finde ich v.a. aber auch die Verzweigung der Eiche. Erfahrungsgemäß neigt sie dazu, gelegentlich Zweige absterben zu lassen. Auch ganze Bäume sind in den letzten Jahren in den Sammlungen zu grunde gegangen. Wie / wo überwintert die? Standort im Sommer? Substrat? Vielleicht helfen Deine Antworten allen ein wenig weiter.

Achso, wenn Du sie 2014 ausstellen möchtest, wäre das Umtopfen in eine passendere (z.B. matt glasierte ovale) Schale bis April 2013 anzustreben. Die Auswahl sollte zusammen mit dem Baum beim Händler / Töpfer erfolgen. Anregungen in den Foren kannst natürlich auch holen. Der Winter ist ja lang genug ....

Gruß Uwe!

avatar
uvex

Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 10.04.08
Ort : 07580 Linda bei Gera

http://www.bonsais.de

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  RoyF. am Fr 09 Nov 2012, 13:11

Hallo Leute,

danke für eure Anworten.

Hast Du schon Anschluss an eine Truppe in der Region?

Nein, in einem AK bin ich derzeit noch nicht, aber das soll sich eventuell nächstes Jahr ändern. Ich weiß es aber noch nicht genau, da mein Beruf mich gerade sehr einnimmt, was ja auch gut ist.

Wo im Erzgebirge wohnst du?

Aus Oelsnitz

Achso, wenn Du sie 2014 ausstellen möchtest, wäre das Umtopfen in eine passendere (z.B. matt glasierte ovale) Schale bis April 2013 anzustreben.

Das steht nächstes Jahr definitiv an. Ich könnte mir auch gut eine eckige Schale vorstellen. Sie sollte aber die Maße der jetzigen Schale nicht unterschreiten. Diese ist 45cm lang, 36cm breit und 7cm hoch. Vielleicht habt ihr ja ein paar Vorschläge für mich. Der Baum steht jetzt zwei Jahre in der Schale und das Substrat ist Knochenhart durchwurzelt, sodass der Baum nächtes Jahr generell dran wäre


Jetzt noch einiges zur Pflege:

Der Baum steht in modernem Substrat (nach Walter Pall) und ist über die Wachstumsphase vollsonnig aufgestellt. Gegossen wird eigentlich jeden Tag, außer es regnet stark. Gedüngt wird mineralisch-organisch. Manchmal noch mit Pferdemist oder Hasenkacke. Was halt irgendwie gerade zur Verfügung steht. Wenn der erste Austrieb etwas ausgehärtet ist, spritze ich profilaktisch mit Saprofol gegen Mehltau. Überwintert wird der Baum, seitdem er in einer Schale steht, in einem ungenutzen Bungalow, in dem es auch mal minusgrade gibt, aber nicht stark. Früher wurde er geschützt unter Fichten mit Laub und Schnee abgedeckt überwintert. Bei dieser Überwinterung hatte ich bei einheimischen Gehölzen noch nie Probleme. Durch die kleineren Schalen, gehe ich aber heute auf Nummer sicher.

Grüße
Roy

RoyF.

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 07.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  Amadeus am Fr 09 Nov 2012, 14:15

... Oelsnitz im Erzgebirge Smile - da sind die Mittelsachsen der nächste Weg, oder auch die Vogtländer um Uwe sind gut zu erreichen und ich fahr ab und an mal durch. Laughing


Zuletzt von Amadeus am Fr 09 Nov 2012, 18:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Amadeus

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Erzgebirge

http://holger-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  MarcelD am Fr 09 Nov 2012, 16:37

Hallo Roy,

bei solch einem Baum gebe ich auch gern meinen Senf dazu, auch ungefragt. Wink

Ich verfolge die Entwicklung Deiner tollen Eiche schon seit einiger Zeit.
Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen. Rohmaterial von dieser Güte findet man nicht alle Tage
und was du innerhalb dieser kurzen Zeit daraus gemacht hast ist mehr als bemerkenswert.

Walter Pall hat sich dem Fanclub Deiner Eiche ja bereits angeschlossen und er gilt ja
als Godfather naturalistischer Gestaltungen.
Ohne zu sehr schmeicheln zu wollen, wäre Dein Baum eine zierde für eine Ausstellung.

Ich würde mich freuen, den Baum bald mal life sehen zu können.


Viele Grüße aus dem Erzgebirge
Marcel

avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 35
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  MarcelD am Fr 09 Nov 2012, 17:31

Eine kleine Ergänzung hätte ich aber noch ...

Roy, du hast doch noch so eine tolle Eiche in deinem Bestand,
ich erinnere mich da an eine Eiche mit einem traumhaften Nebari.
Wie geht es denn diesem Baum?
Auch der Fortschritt an deiner dicken Forsythie würde mich interessieren.

Liebe Grüße
Marcel
avatar
MarcelD

Anzahl der Beiträge : 707
Anmeldedatum : 07.02.10
Alter : 35
Ort : Annaberg-Buchholz

http://www.marcel-drechsler.de

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung einer Eiche

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten