K A C K E eines Literaten ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Gast am Do 16 Jan 2014, 21:44

.


Zuletzt von bonsailue am Mi 28 Mai 2014, 15:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Angermann am Fr 17 Jan 2014, 10:00

Hallo lue,

von Bonsai habe ich ja nicht viel Ahnung, nur bei Kiefern kenne ich mich ein ganz klein wenig aus. Deine Erwartungen werden nicht erfüllt werden, wenn du alles so beläßt. Warum soll der untere Ast im Verhältnis zu den anderen stärker zulegen, das wird er nicht tun, im Gegenteil, er wird immer schwächer.
Du musst das Wachstum untereinander am Baum regulieren. Deine Mitteletage darf maximal 50% von der unteren aufweisen. Du mußt sie also sehr stark reduzieren und oben in der Spitze solltest du nur 1 oder 2 Nadelbüschel mit je einer Knospe stehen lassen. Ich weiss, dass klingt radikal aber nur so wirst du zu einem ordentlichen Ergebnis kommen und das sogar sehr schnell, Es wird nicht mehr als 1 oder 2 Jahre dauern. Insgesamt verträgt der Baum sowiso für meinen Geschmack eine ca 30% kleinere Krone.
Viel Spass mit dem Bäumchen.

Liebe Grüße
Jörg

Angermann

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 13.01.12

Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  ulrich am Sa 18 Jan 2014, 09:00

Angermann schrieb:Hallo lue,

von Bonsai habe ich ja nicht viel Ahnung, nur bei Kiefern kenne ich mich ein ganz klein wenig aus. Deine Erwartungen werden nicht erfüllt werden, wenn du alles so beläßt. Warum soll der untere Ast im Verhältnis zu den anderen stärker zulegen, das wird er nicht tun, im Gegenteil, er wird immer schwächer.
Du musst das Wachstum untereinander am Baum regulieren. Deine Mitteletage darf maximal 50% von der unteren aufweisen. Du mußt sie also sehr stark reduzieren und oben in der Spitze solltest du nur 1 oder 2 Nadelbüschel mit je einer Knospe stehen lassen. Ich weiss, dass klingt radikal aber nur so wirst du zu einem ordentlichen Ergebnis kommen und das sogar sehr schnell, Es wird nicht mehr als 1 oder 2 Jahre dauern. Insgesamt verträgt der Baum sowiso für meinen Geschmack eine ca 30% kleinere Krone.
Viel Spass mit dem Bäumchen.

Liebe Grüße
Jörg

ich kann Jörg in dem was er schreibt nur recht geben. Bei Bonsai ist ja weniger mehr, aber bei einem Literaten, ist noch weniger mehr. Der untere Ast ist quasi das Stiefkind am Baum, also muß die Mitte und die Krone abgeben um den unten zu erhalten.
avatar
ulrich

Anzahl der Beiträge : 676
Anmeldedatum : 19.04.08
Ort : Sachsen

Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Sebastian am So 19 Jan 2014, 19:33

Hallo Lue,

was für Dünger hast du für diesen Baum verwendet? Ich muß wohl meine Bäume dieses jahr auch mal mehr düngen, da ich bei einigen nicht ganz zufrieden war. Ich denke das man manchmal mit den Düngen generell zu zaghaft ist...aber Erfahrung macht bekanntlich klüger...

nochmal zu deinen Baum: Was mit sehr auffällt ist der gerade Ast zu der unteren Etage. Er erscheint mir sehr gerade. Könnte man da ein wenig Bewegung reinbringen??

Sonst ist es ein schöner Baum...viel Spaß damit...

MFG Sebastian
avatar
Sebastian

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 30.01.11

Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Gernot am Mo 20 Jan 2014, 10:54

Hallo,
ich habe mir den Baum jetzt ein paarmal angeschaut. Ein wirklich schöner Literat. Ich komme aber immer wieder zu der Frage: Gedrahtet hat er, warum stellt er denn nun die Äste nicht? Irgenwie zeigen die in alle Himmelsrichtungen, wie nach einer Explosion. Sie ergeben kein "fertiges" Bild einer Gestaltung. Es sollte doch zumindest von Bild her möglich sein, eine kleine, feine, strukturierte, Ruhe ausstrahlende Krone hinzubiegen. Die macht ja einen perfekten Literaten aus. Ja, ein paar winzige Zweiglein könnten vielleicht noch ab. Das merkt man dann ganz sicher bei Biegen. Anfangen würde ich mit dem Polster des untersten Astes und dessen Winkel. Irgendwie ist der waagerecht oder zeigt leicht nach oben. Leicht bis mittelmässig nach unten ausgerichtet, ergibt sich schon ein anderes Bild. Aus dem Rest 2 weitere, ineinander übergehende, im Winkel angepasste Etagen gemacht und es ergibt sich doch sicher ein schon viel stimmigeres Bild. Aber das sind nur meine Gedanken hier vom Schreibtisch aus....
avatar
Gernot

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 26.05.12

http://www.BONSAI-ONLINESHOP.com

Nach oben Nach unten

K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Gast am Do 20 Feb 2014, 12:07

.


Zuletzt von bonsailue am Mi 28 Mai 2014, 15:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wozu Reduzieren???

Beitrag  Gast am Mi 28 Mai 2014, 13:02

@ Angermann & ulrich,

da sehe ich auch in diesem Jahr keinen Handlungsbedarf !  Ich lasse mich allerdings hier von japanischen Vorbildern leiten.
Diese gefallen mir, weil sie Grün tragen und nicht so sehr aufs Minimum reduziert sind ! Das ist Geschmackssache !

Der Vitalität der Pflanze tut es jedoch keinen Abbruch obenauf mit mehr Grün dazustehen .

Durch Selektion der Knospen im vergangenen Jahr und Ausbrechen der Kerzen nach dem Strecken auf individuell benötigte Längen,
ist das Wachstum ganz gut reguliert .
Fazit also:    Baum - umgepflanzt, Wurzeln - schneeweiß, Kerzen - individuell gekürzt, Anlagen für Knospung 2015 vorhanden,
immernoch die alte Sch...-Kamera, ABER

Baum in allen Regionen V I T A L S T !



Herzlichst aus WR lue

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Angermann am Mi 28 Mai 2014, 13:46

Hi lue,

was mann sieht und was man wahrnimmt ist eben eine mehr als subjektive Geschichte. Ich sehe auf deinen aktuellen Bildern, dass die Vermickerung des unteren Astes deutlich voranschreitet, das wird jetzt alles auch immer schneller gehen, er bekommt durch den massiven Zuwachs der mittleren Etage nun auch kaum mehr Licht im Innern der untersten Etage. Das beschleunigt den "Abgang". Das starke Wachstum im oberen Bereich sorgt bereits für eine sogenannte "Vergnubbelung" der Äste. Hier solltest du schleunigst junge Knospen selektieren, auf welche du zurücksetzt.
Von individuellem, wuchsregulierendem kürzen und selektieren der Kerzen sehe ich gar nichts, es sind alle Kerzen, oben wie unten auf gleiche Länge gekürzt worden. Die Anzahl der Triebe oben ist deutlich höher als unten. Aber so haben wir im Prinzip ja alle Bonsai gelernt, nur mit dem Unterschied, uns hat sowas im Vorfeld keiner gesagt.

Viel Spass noch mit der Kiefer.

Jörg

Angermann

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 13.01.12

Nach oben Nach unten

...

Beitrag  Gast am Mi 28 Mai 2014, 14:11

Ja, ich denke, den werde ich auch in Zukunft haben !

Ich sagte ja bereits, dass es keine erstklassigen Bilder sind....,
Aber wenn ich einen Baum beurteilen kann, dann am besten, wenn er vor mir steht !

Ich sehe die verschieden langen Kerzen, auch sehe ich, dass der untere Bereich dichter als der obere ist...

Aber es ist für mich nichts NEUES hier Scheiße auszusehen......
Fast alles, was von mir hier vorgestellt wurde ist offenbar MIST...
Aber wirkliche STRUNKEN und Bäume, die nur aus einem super-blühenden Ast bestehen, werden über den
grünen Klee gelobt !

Vielleicht liegt es aber auch an meiner Uneinsicht irgendeinem Verein Beitrag zu zollen....

Somit verbleibe ich mit den besten Wünschen hier an alle
vor allem aber Dank den Machern dieser Plattform, die nun den GROßEN vorbehalten bleiben darf

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

...

Beitrag  Gast am Mi 28 Mai 2014, 15:21

Nie würde ich behaupten wirklich schöne Bäume zu haben, oder bessere als andere im Forum gezeigte zu besitzen.

Auch habe ich mich nie über die Bäume anderer oder deren Besitzer negativ geäußert.

Fakt aber ist, dass hier nicht objektiv kritisiert und beurteilt wird.

Wer mir sympatisch ist, bekommt den "Zuschlag" ! Wen man nicht persönlich kennt und gut leiden mag, der ist raus !

Meine Meinung ist : der eine sollte sich ne Brille kaufen und der andere nicht nur um den Hals tragen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Thomas am Mi 28 Mai 2014, 21:36

Hallo Lue,
in Jörgs Beiträgen ging es doch immer nur um den Baum und wie man den weiter voran bringen kann.
Ich kann in keinem Beitrag etwas erkennen, was gegen Dich gerichtet wäre und diese Reaktion rechtfertigt.

Die Frage ist doch, stelle ich hier was rein, um eine ehrliche Meinung der Forumgemeinde ggf. auch konstruktive Kritik hören zu wollen oder nur um zu hören, wie toll und Klasse der Baum ist.

Im ersteren Fall bist Du sicher hier richtig, für letzteren gibts bessere Plattformen.



_________________
Viele Grüße
Thomas
Bonsai-Wandkalender 2017
Pallmers Bonsaizone
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Gast am Mi 28 Mai 2014, 22:09

Gegen eine objektive Beurteilung ist nichts einzuwenden.
Aber Jörg kann unmöglich solche Aussagen treffen, denn das , was er vorgibt, zu sehen, kann ich den Bildern nicht entnehmen! Und ich sehe diesen Baum täglich life. Fakt ist, der untere Ast ist erst in meiner Zeit als Besitzer entstanden, wodurch soll der dann bitte absterben, wenn er prozentual Stück für Stück an Ausdehnung gegenüber dem Rest des Grüns gewinnt? Plötzlicher Asttot?
Wie bitte soll ich "konstruktive" Kritik ernst nehmen, wenn die einfachsten Argumente fehlen. Fest steht hier, die Kerzen sind unterschiedlich lang, der Zuwachs ist durch Knospen-Selektion im oberen Bereich vermindert. Aber was nütz da Licht und Brill, wenn ich die Mäuse nicht sehen will...(steht an einem Haus in WR (Quellennachweis)).
Aber was mich am meisten piekst , ist nicht die Beurteilung meiner Pflanzen,denn bisher zeigte ich meistens welche, um Rat zu erhalten, direkte Antworten aber blieben meist aus...,sondern was mich nervt, ist das Speichellecken: Wen ich kenne, wer Vereinsbeiträge zahlt....hat halt prämierte Bäume, auch, wenn jetzt schon abzusehen ist, dass diese in zehn Jahren noch genau so Scheiße aussehen, wie heute.
Schmeißt Ihr mich jetzt aus dem Forum? Dann hab ich's wohl verdient...


Zuletzt von bonsailue am Di 26 Aug 2014, 17:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Amadeus am Do 29 Mai 2014, 10:01

bonsailue schrieb:...,sondern was mich nervt, ist das Speichellecken: Wen ich kenne, wer Vereinsbeiträge zahlt....hat halt prämierte Bäume, auch, wenn jetzt schon abzusehen ist, dass diese in zehn Jahren noch genau so Scheiße aussehen, wie heute.
Schmeißt Ihr mich jetzt aus dem Forum? Dann hab ich's wohl verdient...

Ich möchte hier kein Öl ins Feuer gießen, aber an dieser Stelle würde mich schon ein konkretes Beispiel für diese platte Behauptung interessieren.
avatar
Amadeus

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Erzgebirge

http://holger-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Gast am Do 29 Mai 2014, 11:42

So ganz platt ist die Behauptung nicht !

Eigentlich möchte ich dem Forum und schon gar keiner Einzelperson zu nahe treten !

Aber wenn nach konkretem Beispiel gefragt ist, fällt mir auf Anhieb eines ein !
Bitte, lieber Ulrich, nimm es mir nicht übel !

Unter Bonsai- Pflege/Gestaltung findet sich ein Prunus cistena . Dieser besteht aus einem Stamm, einem wunderschön blühendem Ast............und steht in einer
sehr schönen Schale.

Mich hätte man sofort gefragt:" Warum pflanzt Du das Ding nicht für ein paar Jahre ins Beet?" !
Oder:" Warum ist der denn schon in eine Schale gepflanzt?" !

Auch wenn auf einem der folgenden Bildern bei Ulrich eine zukunftsorientierende Skizze zu sehen ist, wissen wir alle, dass das einfacher in großen Töpfen
oder im Beet zu erreichen ist !

Warum sagt aber niemand etwas zu ihm ? Dort wäre konstruktive Kritik mit Sicherheit auch angebracht !
Da ginge es doch auch um die Entwicklung eines Baumes ! Das geschieht auch in einer Schale, aber das Ergebnis wäre zu sehen, wenn wir 110 und älter sind....

Nein, es heißt aber hauptsächlich so sinngemäß :"Schön, der Kleine" . Das ist doch Ulrich gegenüber auch nicht fair.....
Wenn man aufmerksam das Forum liest, fallen einem noch mehr dieser "Zuneigungen" auf !

Ich war nicht in Euren Gärten und Ihr nicht in meinem, mit Sicherheit gibt es da bei Euch Besuche und engere Verbindungen, die auch andere Sichtweisen zulassen,
als die beschränkten von 2D-Bildern, wie bei mir .

Deshalb empfehle ich mich,
höflichst der lue







Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Angermann am Do 29 Mai 2014, 12:02

Ok lue, du scheinst zwei Dinge miteinander zu vermischen was übrigens in unsere heutigen Zeit vermehrt auch bei anderen Hobbys zu beobachten ist, nämlich die eine Sache sind die fachlich bezogenen Dinge um Bonsai und die andere sind persönliche emotionale Befindlichkeiten.
Ich habe es bis jetz so gehalten, das dieses oder andere Bonsaiforen für das Erstere stehen und für das zweite da kann man sich in aller Not an www.knuddels.de, www.hausimausi.net oder wenn man es gar nicht mehr aushält wegen mir auch an YouPorn wenden. Wer das so handhabt kommt mit der Welt eigentlich ganz gut klar, problematisch wird es immer dann, wenn man einen Bonsai zeigt aber gestreichelt werden will. Für dich nun also auch exklusiv hier von mir, da ich als ganz großer Speichellecker der Szene bekannt bin und ich auf diesem Gebiet, vor allen anderen, hier die größten Erfolge zu verzeichnen habe:

Lieber lue, das ist eine ganz tolle Kiefer, die Dynamik ist erstklassig, dieser Baum spricht micht total an, sehr ausgewogene Gestaltung und die Schale passt erstklassig zu dem Gesammtkonzept der Gestaltung. Was, die Schale sieht man gar nicht? Egal ich vertraue deiner Intuition und bin mir sicher, dass du auch da nicht irrst. Irres teil, da hast du was ganz was feines in deiner Sammlung zu stehen. Mit diesem Baum wärst du schon jetzt auf allen großen nationalen und internationalen Ausstellungen verdächtig für die Spitzennominierungen.
Lue mach weiter so, ich bin mir sicher, von dir hier auch weiterhin die ganz großen Sachen zu sehen. Und bleibe uns bitte weiterhin gewogen, gehe nicht von uns, dieses Forum wäre ein Fragment ohne Dich.

Liebe Grüße
Jörg

Link entfernt. Mod.

Angermann

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 13.01.12

Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Gast am Do 29 Mai 2014, 12:25

Lieber Jörg,
ich schilderte einfach die Dinge aus meiner Sicht . Zuletzt hatte ich geglaubt, der Scheißhaus-Diskussion etwas Energie zu entziehen, dass wir
alle wieder auf dem Boden stehend freundlich miteinander reden können .
Nie hatte ich erwartet, dass ich auf überschwängliche Resonanz stoße-sonst hätte ich nie nach Eurer Meinung gefragt .
Aber Fakten sind nun mal Fakten.

Ich  finde Deinen letzten Beitrag übrigens sehr angebracht. Es ist schön in so viel Lob zu baden !
Auch wusste ich gar nichts von Deinen Neigungen, die Du uns hier mit dem Vorstellen Deiner von Dir offenbar bevorzugten
Internetseiten offenbarst !

mfG der lue

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Thomas am Do 29 Mai 2014, 13:36

bonsailue schrieb: Wen ich kenne, wer Vereinsbeiträge zahlt....hat halt prämierte Bäume, auch, wenn jetzt schon abzusehen ist, dass diese in zehn Jahren noch genau so Scheiße aussehen, wie heute.
Da hilft nur eins, werde auch Mitglied!
Geht aber leider nicht, denn im MBR können nur Arbeitskreise Mitglied werden.
Vor dem Hintergrund ist die Bemerkung ziemlich haltlos.
Hier wurde übrigens schon oft manch Baum von "Mitgliedern" und "Bekannten" durch die Mangel genommen.
Da ging z.T. richtig was los
http://bonsai.forumieren.de/t93-die-angeblich-unmogliche-kiefer?highlight=Kiefer
http://bonsai.forumieren.de/t677p30-igelwacholderwald-aus-11-baumen
http://bonsai.forumieren.de/t439p15-weisbirke-betula-pendula


Ich verstehe Dein Problem nicht.
Kein Mensch hat gesagt, der Baum ist Sch...
Es gab Hinweise, Ratschläge, ggf. Kritik, na und?

Nicht gut finde ich als Moderator, wenn Beiträge komplett rausgelöscht werden und der Zusammenhang verloren geht.

_________________
Viele Grüße
Thomas
Bonsai-Wandkalender 2017
Pallmers Bonsaizone
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: K A C K E eines Literaten ?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten