Mal was ganz ausgefallenes - Sonnenröschen (Helianthemum)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mal was ganz ausgefallenes - Sonnenröschen (Helianthemum)

Beitrag  Thomas am Di 02 Sep 2014, 04:07

Ehrlich gesagt war mir gar nicht bewusst, dass das Sonnenröschen ein Gehölz ist.
Man kennt es als eher staudenartige Pflanze  aus dem Steingarten http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenr%C3%B6schen

Unser AK hatte Gelegenheit , einige stillgelegte Kleingärten zu beräumen und da fanden sich
Helianthemum-Hybriden mit Stämmchen, die ich bei der Art so noch nie gesehen habe.
Was für eine Borke. Die Pflanzen müssen mistalt sein.
Mal sehen , was draus wird. Wüchsig sind sie in jedem Fall schon mal.












Zuletzt von Thomas am Mi 03 Sep 2014, 01:57 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Mal was ganz ausgefallenes - Sonnenröschen (Helianthemum)

Beitrag  ulrich am Di 02 Sep 2014, 09:11

na dann drücke ich euch mal die Daumen für diese interessante Pflanze. Ich kannte die bis jetzt noch nicht, man lernt nie aus Very Happy
avatar
ulrich

Anzahl der Beiträge : 679
Anmeldedatum : 19.04.08
Ort : Sachsen

Nach oben Nach unten

Re: Mal was ganz ausgefallenes - Sonnenröschen (Helianthemum)

Beitrag  herbertoy am Di 02 Sep 2014, 11:28

Tolle Entdeckung - viel Glück damit!

Grüße
herbert
avatar
herbertoy

Anzahl der Beiträge : 571
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Re: Mal was ganz ausgefallenes - Sonnenröschen (Helianthemum)

Beitrag  Thomas am Mi 03 Sep 2014, 02:30

Und gleich noch so ein Bonsai-Exot.
Die Vorgeschichte ist ganz lustig.
Wir waren in den Kleingärten ja schon im Frühjahr und da stand eine uralte Lonicera
an einem Rankgerüst.
Ein Megateil, ca. 35 cm am Stammansatz, also auch wahrscheinlich so alt, wie die Kleingartenanlage.
Da sie niemand mitnehmen wollte und ich keinen Platz im Auto mehr hatte, habe ich sie in der Hoffnung, wir kommen da noch mal hin, zurückgeschnitten.
Jetzt kam ich also wieder da hin und der Baum war weg.
Spurlos verschwunden!!! Unbegreiflich!!!
Des Rätsels Lösung, es war gar keine Lonicera (Die Bäume waren im Frühjahr noch nicht im Laub), sondern ein Trompetenbaum, genauer eine Amerikanische Klettertrompete (Campsis radicans).
Der Baum war übers Jahr wieder völlig zugewuchert, sodass man den Stamm nicht sehen konnte.



Ein schönes Stück Arbeit ...





.. und geschafft.





Hier schon eingepflanzt und beschnitten.

avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Mal was ganz ausgefallenes - Sonnenröschen (Helianthemum)

Beitrag  ulrich am Mi 03 Sep 2014, 08:36

mein leiber Scholli, Du steigst hier in die Gruppe der Großbonsai ein. Das Rohmaterial sieht echt gut aus Shocked
avatar
ulrich

Anzahl der Beiträge : 679
Anmeldedatum : 19.04.08
Ort : Sachsen

Nach oben Nach unten

Re: Mal was ganz ausgefallenes - Sonnenröschen (Helianthemum)

Beitrag  Sebastian am Mi 03 Sep 2014, 20:03

Schöne Sachen hast du da gefunden! So eine Klettertrompete wächst bei uns auch an der Hauswand aber die hat ja auch riesig große Blätter. die neuen Triebe im Jahr werden ca 1-2m lang. Eine Feinverzeigung stelle ich mir schwierig vor.

Und die Anderen von eurer Gruppe was haben die so gefunden???? Ist ja immer interresant so eine Tour...
avatar
Sebastian

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 30.01.11

Nach oben Nach unten

Re: Mal was ganz ausgefallenes - Sonnenröschen (Helianthemum)

Beitrag  Thomas am Do 04 Sep 2014, 02:46

Sebastian schrieb: So eine Klettertrompete wächst bei uns auch an der Hauswand aber die hat ja auch riesig große Blätter. die neuen Triebe im Jahr werden ca 1-2m lang. Eine Feinverzeigung stelle ich mir schwierig vor.
Das haben ja Blauregen und Lonicera ja auch so an sich.
Trotzdem bekommt man aus denen wunderschöne Bonsai.
Allen gemensam ist eine absolute Austriebsfreudigkeit, was ja für Bonsaizwecke sehr vorteilhaft ist.
Man muss halt nur schneiden , schneiden, schneiden und die bringen dann im Jahr mehrere Austriebe, sodass die Verzweigung viel schneller geht , als bei manch anderen gängigen Arten.
Dann werden die Blätter auch schnell kleiner, was bei der Größe dieses Baumes sowieso nicht das Problem sein dürfte.

Hier übrigens mal ein Bild von der Blüte des ausgegrabenen Sonnenröschens.



Ansonsten sind da noch diverse Kiefern, Buxe, Eiben, Weigelas, Rosen, Winterjasmin, Hortensien, Blauregen , Rhododendren, Wacholder... in die AK-Bestände übergegangen bevor der Bagger anrollt.
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1718
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Mal was ganz ausgefallenes - Sonnenröschen (Helianthemum)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten