Triennale-Abschluss in China

Nach unten

Triennale-Abschluss in China

Beitrag  herbertoy am Do 02 Okt 2014, 16:03

Hallo,

- ja die Überschrift ist richtig: Am 27. September fand die Triennale 2014 auch in China ihren Abschluss. In Suzhou überreichte ich die Teilnahme-Urkunde an Juan Wang vom Botanischen Garten Shanghai. Von ihr stammte eine Koreanische Hainbuche, die in Pillnitz im zweiten Gang auf der rechten Seite stand. Juan war von der Urkunde völlig überrascht und freute sich sehr.




Grüße,
herbert

p.s. Ich war auf Einladung des Botanischen Gartens Shanghai für eine Woche in China unterwegs. Die Bilanz: Eine phantastische Shohinausstellung und der Besuch von nicht weniger als zehn Privatgärten bzw. Baumschulen. Gestern gegen Mitternacht bin ich wieder in Leipzig eingetroffen. Mitgebracht habe ich mehr als 900 Fotos. Wenn erst einmal alles geordnet ist (und die Telekom endlich den Internetanschluss in unserem neuen/alten Haus gebacken kriegt), stelle ich einiges ein.
avatar
herbertoy

Anzahl der Beiträge : 580
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Re: Triennale-Abschluss in China

Beitrag  ulrich am Do 02 Okt 2014, 17:12

alle Achtung Herbert und Dank für deinen Einsatz. Auf die mitgebrachten Bilder bin ich jetzt schon gespannt Very Happy
avatar
ulrich

Anzahl der Beiträge : 680
Anmeldedatum : 19.04.08
Ort : Sachsen

Nach oben Nach unten

Re: Triennale-Abschluss in China

Beitrag  Thomas am Do 02 Okt 2014, 21:57

Hübsch, hübsch!
Das können wir doch ins öffentliche Forum stellen oder ?
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1727
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Triennale-Abschluss in China

Beitrag  uvex am Fr 03 Okt 2014, 01:10

Beneidenswert! Umzugsstress und gleichzeitig noch mal eben so nach China eine Urkunde überreichen. Herbert, wo nimmst Du immer diese Ruhe her? Rolling Eyes

herbertoy schrieb: ........... Wenn erst einmal alles geordnet ist (und die Telekom endlich den Internetanschluss in unserem neuen/alten Haus gebacken kriegt), stelle ich einiges ein.

Lass Dich jetzt aber bitte nicht von der Telekom stressen. Bei uns hat es ein halbes Jahr gedauert, unseren Tefonanschluss innerhalb eines Grundstücks von einem Gebäude ins andere umstellen / aufteilen zu lassen, ohne die alte Telefonnummer zu verlieren.

Bin sehr gespannt auf die Bilder, die wir dann im Lauf des nächsten Jahres (Achtung: Schwarzmalerei! Very Happy ) von Dir erwarten können.

Grüßle von Uwe!
avatar
uvex

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 10.04.08
Ort : 07580 Linda bei Gera

http://www.bonsais.de

Nach oben Nach unten

Re: Triennale-Abschluss in China

Beitrag  herbertoy am Fr 03 Okt 2014, 08:11

Thomas schrieb:Hübsch, hübsch!
Das können wir doch ins öffentliche Forum stellen oder ?

Wo du recht hast, hast du recht - China hat mir gut getan Laughing

Spaß beiseite: Die hübsche junge Dame ist studierte Bonsaianerin. Es gibt in der Tat in China die Möglichkeit eines Bonsai-Studienganges an Universitäten.

Grüße,
herbert
avatar
herbertoy

Anzahl der Beiträge : 580
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Re: Triennale-Abschluss in China

Beitrag  Thomas am Fr 03 Okt 2014, 09:49

herbertoy schrieb:Die hübsche junge Dame ist studierte Bonsaianerin. Es gibt in der Tat in China die Möglichkeit eines Bonsai-Studienganges an Universitäten.
Man studiert halt immer das Falsche! Dr. bons. , das klingt doch Klasse.
avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1727
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Triennale-Abschluss in China

Beitrag  Sebastian am Sa 04 Okt 2014, 20:10

Hallo, wie kommt denn die junge Frau überhaupt dazu in Pillnitz Bonsais auszustellen??
avatar
Sebastian

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 30.01.11

Nach oben Nach unten

Re: Triennale-Abschluss in China

Beitrag  herbertoy am Sa 04 Okt 2014, 22:23

Hallo Sebastian,

das ist gar nicht so einfach zu erklären. Ich will's aber trotzdem mal versuchen.

Der Botanische Garten Shanghai (dort arbeitet die junge Dame Juan Wang) bemüht sich zur Zeit - quasi im Parteiauftrag - das chinesische Bonsai weltweit zu promoten. Für die Kontakte nach Europa setzt man dabei auf einen koreanischen Bonsai-Großhändler, der sowohl nach China als auch nach Europa gute Verbindungen hat. Der Mann heißt Sae Won Kim, und der ist ein sehr guter Freund von Václav Novák. Und Václav ist einer der Väter der Bonsai-Triennale. Weil nun die Triennale den Gedanken von Bonsai über die nationalen Grenzen hinaus aus Prinzip bejaht, war auch Platz für einen Baum aus China, der über Südkorea den Weg nach Tschechien und schließlich in die Orangerie von Pillnitz fand...

Alles klar?

p.s. Auf dem oben skizzierten Weg fand ich auch den Weg nach China und soll nun als gelernter Journalist in europäischen Bonsai-Fachmagazinen über Bonsai im Reich der Mitte berichten.

Grüße,
herbert
avatar
herbertoy

Anzahl der Beiträge : 580
Anmeldedatum : 09.04.08
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Re: Triennale-Abschluss in China

Beitrag  Thomas am So 05 Okt 2014, 03:01

Dann sollten wir der Chinesischen Partei - und Staatsführung doch mal den Vorschlag machen,
die Triennale zu einer Quadriennale zu erweitern , welche dann aller vier Jahre in Shanghai Station macht.
Wir müssten dann nur die Fahrgeldregelung des MBR leicht modifizieren.

Hier übrigens noch einmal ein Bild von dem Baum von Juan Wang, eine Koreanische Hainbuche.

avatar
Thomas

Anzahl der Beiträge : 1727
Anmeldedatum : 27.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Triennale-Abschluss in China

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten